Die Inseln Dalmatiens

Dalmatien im Süden Kroatiens gehört wegen der sehenswerten Städte und den unzähligen Inseln entlang der Küste zu den beliebtesten Urlaubsregionen im Mittelmeerraum und erstreckt sich von der Insel Pag über die Hafenstadt Zadar im Norden bis nach Split und weiter nach Dubrovnik an der südlichen Grenze zu Montenegro. Viele dieser Inseln Dalmatiens haben ihren ganz eigenen, besonderen Charakter, wahre Traumstrände und sind von kristallklarem Wasser mit einer bezaubernden Unterwasserwelt umgeben, die man auch schon beim Schnorcheln genießen kann. Je nach Reiseziel gelangt man von Hafenstädten Zadar, Šibenik, Split und Dubrovnik mit einer der Autofähren von Jadrolinja auf die gewünschte Inseln.
 

Übersicht Inseln von Dalmatien

Nördliches Dalmatien: Pag | Vir | Ugljan | Pašman | Dugi otok | Kornaten | Murter |
Mitteldalmatien: Šolta | Brač | Hvar | Korčula
Südliches Dalmatien: Mljet | Elaphitische Inseln | Pelješac
 
dugi-otok-brbiscica
Traumstrand in der Bucht Uvala Brbišćica an der Westküste der Insel Dugi otok

Nördliches Dalmatien

Insel Pag

Strand auf der Halbinsel Lun auf der Insel PagDie rund 60 km lange und 284 qkm große Insel Pag ist die nördlichste Insel Dalmatiens und die fünftgrößte Insel ganz Kroatiens. Die Insel ist nur wenig besiedelt, wobei die meisten Bewohner in den beiden Städten Pag und Novalja leben. Hier ist auch der Tourismus am meisten ausgeprägt. Eine Besonderheit der Insel Pag ist die Halbinsel Lun, die sich wie eine schmale Lanze in nördliche Richtung weit in die Adria hinein erstreckt. Im Süden ist die Insel über eine Brücke mit dem Festland verbunden, wobei die Strasse mehr oder weniger direkt nach Zadar führt.

Insel Vir

Strand auf der Insel VirDie Insel Vir ist vor allem für die Einwohner Zadars und der näheren Umgebung ein beliebtes Ausflugs-, Wochenend- und Badeziel, weil die Insel Vir nahe der Hafenstadt Zadar über eine Strasse und eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Es ist ein kurzer und schneller Weg von der Stadt auf die relativ kleine und kompakte Insel, die für einen kurzen Badeausflug somit geradezu ideal ist. In den letzten Jahren sind auf Vir viele neue Siedlungen mit Ferienhäusern und Appartements entstanden, was die Ursprünglichkeit der Insel etwas leiden ließ. Nichtsdestotrotz bietet die Insel Vir gerade für Urlauber in Zadar gute Möglichkeiten, ein nettes Plätzchen am Meer zu finden, auch mit Hund.

Insel Ugljan

Die rund 50 wkm große Insel Ugljan liegt unmittelbar vor der Hafenstadt Zadar parallel zur Küste Dalmatiens und bildet mit der südlich gelegenen Insel Pašman eine Einheit, weil sie beide durch eine Brücke über die Meerenge Zdrelac miteinander verbunden sind. Die Insel ist vergleichsweise dicht besiedelt, sehr grün und sozusagen der Garten Zadars, weil von Zadar nahezu stündlich eine Fähre losfährt und viele Stadtbewohner ein Wochenendhäuschen oder ein Appartement auf der Insel haben.

Insel Pašman

Die 57 qkm große Insel Pašman liegt wie die Insel Ugljan parallel vor der Küste Norddalmatiens und ist über eine Brücke über die Meerenge Zdrelacist mit der Insel Ugljan verbunden. Die Insel ist vom Tourismus noch vergleichsweise unberührt und damit sehr ursprünglich. Im Südosten ist die Insel durch eine Autofähre mit der Stadt Biograd na Moru mit dem Festland verbunden.

Dugi otok

dugi-otok-uvala-cuscicaDie Insel Dugi otok gehört neben der Insel Pag zu den größten Inseln im nördlichen Teil Dalmatiens und liegt etwa 90 Minuten mit der Autofähre entfernt von der Hafenstadt Zadar. Ihr Name Dugi otok (übersetzt “Lange Insel”) leitet sich von ihrer langgezogenen Form ab, wobei sie rund 45 km lang und nur ca. 5 Kilometer breit ist. Neben den unzähligen Buchten und Stränden auf der Insel gehört der Naturpark Telašćica mit der gleichnamigen Bucht und dem Salzsee Mir zu den herausragenden Attraktionen auf der Insel. Rund um die Insel befinden sich zahllose Plätze zum Baden, Schnorcheln und Tauchen, wobei das Wasser hier rundherum außergewöhnlich klar ist und sogar beim Schnorcheln eine bunte Pflanzen- und Tierwelt bietet. Es gibt unzählige Buchten und Strände, an denen man auch mit Hund vergnügt baden kann.

Dugi Otok und Naturpark Telašćica
Naturpark Telašćica auf der Insel Dugi Otok

Nationalpark Kornaten

Der rund 220 qkm große Nationalpark Kornaten umfasst die Inselgruppe der Kornaten (benannt nach der Hauptinsel Kornat) und schließt sich südöstlich an den Naturpark Telašćica auf der Insel Dugi otok an. Zu der Inselgruppe der Kornaten gehören 89 Inseln und viele kleine Inselchen, die alle zusammen den Nationalpark Kornaten und ein wahres Paradies für Segler bilden. Es gibt auch etliche Anbieter von Tagesausflügen zu den Kornaten, die von den Hafenstädten Dalmatiens und von der Insel Murter starten.

Nationalpark Kornaten
Baden mit Hund vor den Inseln des Nationalparks Kornaten

Insel Murter

Die fast 20 qkm große Insel Murter gehört schon zum Inselarchipel der Stadt Šibenik und ist vom Festland nur durch einen 20 Meter breiten Kanal getrennt, über den eine rund 40 Meter lange Brücke führt und die Insel mit dem Festland verbindet. Die meisten Besucher der Insel sind Kroaten, die hier entweder ein Ferienhäuschen oder ein Boot in einem der drei gut ausgebauten Jachthäfen besitzen. Die Insel Murter ist der ideale Ausgangspunkt, um den Nationalpark Kornaten zu erkunden.

Inseln des Šibenik-Archipels

Das Šibenik-Archipel besteht aus mehr als 250 Inseln, die durch den Šibenski-Kanal vom Festland getrennt werden und zur Hafenstadt Šibenik gehören. Bewohnt sind jedoch nur die größeren Inseln, darunter die Inseln Krapanj, Zlarin, Prvić, Kaprije und Žirje.

Inseln in Mitteldalmatien

Insel Čiovo

Die rund 30 qkm große Insel Čiovo befindet sich unmittelbar vor der Küste Trogirs und ist dort auch über eine schmale Brücke mit dem Festland verbunden, wobei Trogir und die Ortschaften auf der Insel immer mehr zusammenwachsen. Für uns war die Insel Čiovo für eine Woche eine ideale Basis, um einen entspannten Bade- und Kultururlaub mit Tagesausflügen nach Trogir, Split und Šibenik zu unternehmen.

Trogir und die Insel Ciovo
Die Stadt Trogir und die vorgelagerte Insel Čiovo

Insel Šolta

Die rund 50 qkm große Insel Šolta ist nach wie vor fest in der Hand der Städter von Split und der wenigen Bewohner der Insel, die hier Landwirtschaft betreiben. Von Tourismus ist auf der Insel noch nicht viel zu spüren. Die Insel liegt etwa 30 km südwestlich von Split und ist nur durch einen schmalen Kanal von der Insel Brač getrennt, die vor der Makarska-Riviera liegt.

Insel Brač

Touristisch lag die Insel Brač etwas im Schatten von Hvar, obwohl sie mit knapp 400 qkm größer ist und einen eigenen Flughafen hat. Nichtsdestotrotz hat sich der Tourismus auf der Insel Brač deutlich langsamer entwickelt als auf der Insel Hvar. Berühmt geworden ist die Insel eher wegen ihres weißen Marmors, der auch beim Bau des Diokletianpalasts in Split zum Einsatz kam. Ein besonderer Anziehungspunkt ist das rund 300 Meter lange Goldene Horn von Brač, wo sich in der Hochsaison die Touristen fast auf den Füßen stehen.

Insel Hvar

Hvar HafenDie knapp 300 qkm große Insel Hvar gehört nicht nur zu den größten Inseln Dalmatiens, sondern auch zu den beliebtesten und schönsten Inseln des Landes. Sie liegt zwischen der Insel Brač und der Halbinsel Pelješac, die bereits zu Süddalmatien gehört. Man erreicht die Insel Hvar genauso wie die Inseln Brač und Korčula mit der Autofähre von Split, wobei die Überfahrt nach Stari Grad rund zwei Stunden dauert und für zwei Personen mit einem Auto rund EUR 55,00 kostet. Etwas südlicher bei Drvenik gibt es eine weitere Fährverbindung, die deutlich kürzer und somit günstiger ist, aber mit dem Nachteil verbunden ist, dass man auf einer ziemlich schmalen und kurvigen Strasse nahezu die gesamte Insel überqueren muss. Wegen des milden Klimas gedeiht auf der Insel Hvar eine üppige Vegetation, insbesondere Lavendel und Rosmarin, deren Duft im frühen Sommer nahezu die gesamte Insel bedeckt. Während sich die Besiedlung weitgehend auf den westlichen Teil der Insel beschränkt, ist der östliche Teil weitgehend ursprünglich geblieben. Die namensgleiche Hauptstadt Hvar am südwestlichen Ende der Insel kann man ohne weiteres zu den schönsten Städten in Dalmatien zählen. Vom Hafen starten täglich Dutzende Ausflugs- und Taxiboote zu den vorgelagerten Pakleni-Inseln. Empfehlenswert ist auch die Südküste der Insel, die nur durch eine Strasse und einen rund 1.500 Meter langen, einspurigen Tunnel mit dem Rest der Insel verbunden ist.

Hvar Südküste
Kleine Bucht an der Südküste der Insel Hvar

Insel Korčula

Korčula AltstadtDie 276 qkm große Insel  gehört seit jeher zu den beliebtesten Inseln Dalmatiens, sowohl bei den Kroaten selbst als auch bei den Besuchern aus anderen Ländern. Die Insel ist nur durch den ca. 1 km breiten Pelješki-Kanal von der Halbinsel Pelješac getrennt und somit auch mit dem Auto gut erreichbar. Für Urlauber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ist die Anreise mit der Autofähre von Split nach Vela Luka (Korčula) eine etwas kürzere Alternative, wobei die Überfahrt mit der Autofähre rund vier Stunden dauert und für zwei Personen mit Auto ca. EUR 75,00 kostet. Größte Ortschaft und Zentrum der Insel ist die gleichnamige Stadt Korčula, die an der Nordostseite der Insel liegt. Der Weltreisende Marco Polo soll hier geboren worden sein. Östlich von der Insel liegen rund 20 weitere Inseln, darunter die rund 1 qkm große Klosterinsel Badija. Ein großer Trumpf der Insel ist das besondere Klima mit mildem Winter und einem sehr sonnigen Sommer, wobei der Regen meist nachts fällt (wenn überhaupt). Inmitten der grünen Macchia wird im Inneren der Insel eine Menge Wein angebaut.

Korčula Stadt
Korčula Stadt

Südliches Dalmatien

Insel Mljet

Die ca. 100 qkm große Insel Mljet ist die grünste aller Inseln in Dalmatien, umgeben von traumhaften Sandstränden und einer einzigartigen Unterwasserwelt. Zusammen mit den Inseln Korčula, Lastovo und den Elaphitischen Inseln gehört sie zum Archipel von Dubrovnik. Fast 80% der Insel ist bedeckt mit Wald, insbesondere mit Föhren-, Kiefern- und Steineichen, dazwischen auch zahlreiche Ölbäume. Einstmals war die Insel auch ein Vogelparadies, aber die importierten Mungos aus Indien haben nicht nur die unerwünschten Schlangen vernichtet, sondern auch viele Vogelarten.

Elaphitische Inseln

Die Elaphitischen Inseln bilden die südlichste Inselgruppe Kroatiens und umfassen 30 kleinere und größere Inseln und Inselchen, die sich nordwestlich von Dubrovnik gebildet haben. Die Landfläche erreicht rund 30 qkm, verteilt auf etwa 90 qkm Wasserfläche. Die drei größten Inseln Koločep, Lopud und Šipan sind bewohnt und bieten für Touristen auch Unterkunftsmöglichkeiten. Die Vegetation auf den Inseln ist schon subtropisch geprägt

Halbinsel Pelješac

PelješacDie Halbinsel Pelješac ist mit einer Fläche von rund 350 qkm nach Istrien die zweitgrößte Halbinsel Kroatiens und sozusagen die Verbindung zwischen dem Festland unweit der Stadt Dubrovnik und der Insel Korčula. Bei der Ortschaft Ston ist sie nur durch eine schmale Landzunge mit dem Festland verbunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.